Reiseziele
Reederei/Veranstalter
Schiff
Frühste Hinreise
Späteste Rückreise
Reisedauer
Preis (pro Person)
Kategorie
Grösse
Bordsprache
Besondere Reisen
Starthafen

Hapag Lloyd Kreuzfahrten

Geschichte

1970 entstand die Hapag Lloyd aus den beiden traditionsreichen Reedereien Hamburg-Amerikanische Packetfahrt-Actien-Gesellschaft (HAPAG) und Norddeutscher Lloyd (NDL). Dies geschah aus dem Boom der Containerschifffahrt in den 1960er Jahren heraus, wobei Hapag Lloyd im Laufe der Zeit mit anderen Unternehmen große Konsortien zu riesigen Vollcontainerdiensten und Linienschiffen weltweit gründeten. Neben den zeitweise größten Containerschiffen bot die Hapag Lloyd auch Beteiligungen im Containerterminal in Hamburg. 1997 wurde das Unternehmen dann von der damaligen Preussag übernommen und durch weitere Zukäufe die TUI der Hapag Touristik Union hinzugefügt – damit kamen Reisebüros und die Fluggesellschaft ins Unternehmen. Die Preussag wurde dann in TUI AG umbenannt, eine weitere Reederei aus Kanada aufgekauft. 2008 wollte die TUI dann den Bereich der Containerschifffahrt verkaufen, was sich aufgrund der Finanzkrise als schwierig erwies. Am Ende behielt die TUI 43 % der Anteile, das Konsortium Albert Ballin übernahm 57%. 2012 erwarb die Stadt Hamburg 40 % der Anteile und damit größter Einzelaktionär der Reederei. 2014 wurden Schritte zur Verschmelzung der Hapag-Lloyd mit der chilenischen Reederei Compania Sud Americana de Vapores in die Wege geleitet. Zur TUI gehören weiterhin die Hapag-Lloyd Reisebüros sowie die Hapag-Lloyd Kreuzfahrten (ehem. Tochterunternehmen) und die Fluggesellschaften Hapag-Lloyd Flug und Hapag-Llody Express (seit 2007 TUIfly).

Die Reedereien Hamburg-Amerikanische Packetfahrt-Actien-Gesellschaft (HAPAG) und Norddeutscher Lloyd (NDL) hatten ihren Wurzeln in der Linienschifffahrt, sei es für Auswanderer nach Nordamerika, Linien nach Südamerika und Asien, Postlinien und Containerschifffahrt. Außerdem war die Hapag im Bereich der Luftfahrt, der Norddeutsche Lloyd im Versicherungsgeschäft tätig.

 

Leben an Bord der Schiffe

Die Reederei möchten Ihren Gästen an Bord eine zweite Heimat bieten: das zeichnet sich durch hervorragenden, unaufdringlichen Service, den stilvollen und großräumigen Kabinen und vielen kleinen Extras aus, auf die Sie zu Hause auch nicht verzichten wollen. 370 Crewmitglieder umsorgen maximal 500 Gäste – ein absolut tolles Verhältnis! Ebenso exzellent ist die Küche an Bord – kosmopolitisch, legère und regionalspezifisch. Sterneköche als Patron, Gourmetreisen mit prominenten Starköchen und eine anspruchsvolle Auswahl an Weinen bieten wahrliche Genussmomente. Spa, Wellness, Sport – auch für Ihren Körper wird an Bord vieles getan! Im Ocean Spa können Sie sich mit Massagen und Beauty-Treatments verwöhnen oder vom Personal Trainer Tipps für Ihre Fitness geben lassen. Ein Golf-Simulartor hilft Ihnen, Ihr Spiel mittels Videotechnik zu analysieren… Einen festen Dresscode gibt es an Bord nicht, aber man sollte die Abendgarderobe entsprechend wählen: sportlich-elegant für entspannte Abende, elegant bei Abendveranstaltungen und festlich am Gala-Abend.

Bordsprache:

Deutsch

Bordwährung:

Euro

Trinkgelder:

nicht inklusive, wird direkt vom Gast gegeben

 

Familienpolitik (MS Europa 2)

  • Kinder bis einschließlich 11 Jahre erhalten eine Freipassage
  • Kinder von 12 – 15 Jahren zahlen 60,-€ pro Nacht (bei Unterbringung in der Suite mit  Zusatzbett und einem oder zwei Vollzahlern)
  • Bei Buchung des An- und Abreisepakets erhalten Kinder bis zum Alter von 24 Monaten 90% sowie kinder von 2 bis einschließlich 11 Jahren 25% Ermäßigung auf das jeweilige Paket
  • Extra Familienreisen, die mit einem dem Maskottchen „Käpt’n Knopf“ gekennzeichnet sind
  • Baby-Welcome-Paket
  • Kinderbetreuung für Kinder von 4 – 15 Jahren (auf der Europa 2 bereits ab 2 Jahren)
  • Babysitter auf Anfrage und gg. Aufpreis

 

Angebotspakete

  • Frühbucherermäßigung – 5 % je nach Zielgebiet
  • Kombirabatte für Weltenbummler

 

Destinationen

Nordamerika

Mittelamerika / Karibik

Südamerika

Südsee

Neuseeland / Australien

Asien

Orient

Mittelmeer

Nordeuropa

Arktis / Antarktis

Transreisen

Weltreisen

 

Die Flotte

MS Europa

Die Europa gilt dank der Berlitz Cruise Guide-Bewertung (12 Mal in Folge!) mit 5-Sterne-Plus als das beste Kreuzfahrtschiff der Welt. Taufpatin ist Gabriele Frenzel. Es ist das Flaggschiff der Reederei.

Schiff Baujahr Kabinen Passagiere Crew
MS Europa (VI) 1999 204 408 280 Buchen >>

MS Europa 2

Der neueste Zugang der Reederei steht der Europa in nichts nach. Die Kabinen sind ausschließlich Suiten mit separatem Wohn- und Schlafbereich. Sie kann aufgrund ihrer geringen Größe ebenfalls den Amazonas befahren. Taufpatin ist Dana Schweiger.

Schiff Baujahr Kabinen Passagiere Crew
MS Europa 2 2013 251 516 370 Buchen >>

Hanseatic

Taufpatin des Schiffes ist Dagmar Berghoff. Es ist ein Expeditionskreuzfahrtschiff. das sowohl in der Arktis als auch im Amazonas fahren kann. Es besitzt das Zertifikat „höchste Eisklasse“ für ein Passagierschiff. Auch gehört es zu den wenigen Schiffen, auf dem man den Maschinenraum im Rahmen einer Führung besichtigen kann. Von Berlitz Cruise wurde es mit 5 Sternen ausgezeichnet.

Schiff Baujahr Kabinen Passagiere Crew
Hanseatic 1993 92 184 125 Buchen >>

Bremen

Als Expeditionsschiff besitzt sie das Zertifikat „höchste Eisklasse“ für Passagierschiffe und wurde vom Berlitz Cruise Guide mit 4 Sternen ausgezeichnet. Sie ist etwas einfacher ausgestattet als die Hanseatic. 2003 entdeckten Passagiere und Besatzung der Bremen auf einer Kreuzfahrt in der Antarktis eine neue Insel und einen neuen Kanal, der nun als Bremeninsel und Bremenkanal in den Landkarten eingetragen ist.

Schiff Baujahr Kabinen Passagiere Crew
Bremen 1990 82 164 100 Buchen >>

Costa Diadema | zauberhaftes Mittelmeer

Stanglmeier-Saisoneröffnungspreise sichern!

ab € 479
Schnäppchen

Zur Reise »

MSC Musica – Saisonabschlussreise

Adria-Highlights für Schnäppchenjäger!

ab 399€

Zur Reise »