Holland America Line

Warum eine Kreuzfahrt mit Holland America Line buchen?

✓ für alle, die gehobene Atmosphäre schätzen

✓ Premiummarke von Carnival Cruises

✓ außergewöhnlicher Service

✓ Zielgruppe sind kultur-interessierte Paare und Familien


Die Inklusivleistung von Holland America Line auf einen Blick

  • Vollpension
  • Entertainment-Programme
  • Sportangebot mit Fitnesskursen
  • Pool- & Saunalandschaft

Die Geschichte von Holland America Line

Die Holland America Line wurde – wie der Name schon sagt – als Liniendienst von Rotterdam nach Amerika gegründet. Das war 1871, aber unter dem Namen Plate, Reuchlin & Co., 1873 dann als Nederlandsch-Ameriaansche Maatschappij N.V., die im Volksmund aber recht bald Holland-Amerika-Lijn (ab 1896 dann offiziell) genannt wurde. Auf der Route legten die Schiffe Zwischenstopps in Southampton und Plymouth ein und recht bald genoss die Reederei einen guten Ruf, was Sicherheits- und Servicestandards betraf sowie Pünktlichkeit. Das Terminal Wilhelminakade behielt man bis 1980 bei. Die Schiffe wurden in langjähriger Partnerschaft von der Werft Harland & Wolff in Belfast gebaut. Einen Höhepunkt in der Geschichte erreicht die Reederei mit der großen Auswanderungszeit, in der insbesondere Menschen aus Osteuropa nach Amerika aufbrach – letztlich fast als so etwas wie einem Monopol auf dem „Nieuwe Waterweg“, einem Hospital und Hotel an der Wilhelimakade und zahlreichen Agenturen in den Ländern Europas. 1901 stieg die Holland America Line auch ins Frachtgeschäft ein. Der Erste Weltkrieg ließ die Linie dann zunächst einstellen, da die Werften für die Rüstungsindustrie benötigt wurden. Die Niederlande blieben jedoch neutral, daher gab es keine Schiffsverluste und nach Kriegsende konnte eine neue Linie eingerichtet werden, die unter anderem durch den neu eröffneten Panama-Kanal nach Los Angeles, San Francisco, Vancouver und dem Suezkanal nach Niederländisch-Ostindien (Indonesien) verliefen. 1938 wurde dann das Flaggschiff der Reederei in Dienst genommen: die Nieuw Amsterdam und diese gilt bis heute als einer der schönsten Transatlantik-Liner. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Niederlande von Deutschland eingenommen, die Holland America Line konnte aber viele der Schiffe zu den Alliierten retten – die Statendam wurde allerdings 1940 im Hafen von Rotterdam versenkt. In den Nachrkriegsjahren war der Transatlantikdienst für Auswanderer aus den zerstörten Niederlanden interessant und erst in den 1970er Jahren, als die Konkurrenz durch Flugverbindungen zu groß wurde, stellte die Reederei die Transatlantik-Dienste ein und begann, sich im Kreuzfahrtmarkt zu etablieren. Damit wurde auch der Hauptsitz zunächst auf die Niederländischen Antillen und später nach Seattle verlegt. In den 80er Jahren dann kamen wieder Neubauten hinzu, die ausschließlich für Kreuzfahrten verwendet wurden. Mit der Übernahme der Windstar Sail Cruises hat man sich finanziell etwas zu weit aus dem Fenster gelehnt und so wurde die Holland America Line 1988 von der Carnival Cruise Lines übernommen. Heute ist sie innerhalb des Carnival Konzerns eine Premium-Marke, das den geschichtsträchtigen Namen weiterhin führt und auch wieder in Rotterdam registrierte Schiffe besitzt. Zum Unternehmen gehören auch diverse Hotels und Buslinien sowie Half Moon Cay, eine Insel in den Bahamas, die die Kreuzfahrtschiffe regelmäßig anlaufen.

Leben an Bord bei Holland America Line

Zielgruppe

Holland America Line Kreuzfahrten sind auf eine gehobene Zielgruppe ausgerichtet, die viel Wert auf Stil und Eleganz legen. Daher fühlen sich grundsätzlich eher Gäste mittleren bis älteren Alters angesprochen. Die Reederei spricht ebenfalls Gäste mit einem ausgeprägten kulturellen Interesse an.

Atmosphäre & Dresscode

Untertags herrscht bei Holland America Line ein legerer Stil, abends wird es elegant. Bei Gala Abenden und den Abendessen sind elegante Hosen, Hemd und Jacket für die Herren sowie Röcke, stilvolle Hosen oder Kleider bei den Damen gewünscht.

Trinkgelder

Grundsätzlich sind die Trinkgelder bei Holland America Line Kreuzfahrten nicht inkludiert. Es werden pauschal zwischen $ 14,50 und $ 16,00 pro Tag berechnet, die Entrichtung ist jedoch freiwillig und das Trinkgeld kann entsprechend reduziert werden.

Spezielle Angebote für Familien

  • Kinder bis zwei Jahre reisen kostenfrei

Destinationen von Holland America Line

Mit Holland America Line können Sie folgende Destinationen entdecken:

Die Flotte von Holland America Line

Eine komplette Übersicht und die Möglichkeit zur direkten Buchung der Schiffe der Holland America Line Flotte finden Sie hier >>

Die Flotte von Holland America Line Kreuzfahrten umfasst aktuell 16 Schiffe.

© by Stanglmeier Touristik GmbH & Co. KG