Reiseziele
Reederei/Veranstalter
Schiff
Frühste Hinreise
Späteste Rückreise
Reisedauer
Preis (pro Person)
Kategorie
Grösse
Bordsprache
Besondere Reisen
Starthafen

Unterwegs mit der Mein Schiff 4

Katie aus unserem Ingolstädter Reisebüro hat für euch die Mein Schiff 4 mal genauer unter die Lupe genommen. Im August hieß es „Leinen los“ und ab nach Südnorwegen und Kopenhagen. Ihre Eindrücke vom Wohlfühlschiff hat sie hier zusammengefasst.

In Kiel angekommen begrüßten uns am Bahnhof schon die freundlichen Mitarbeiter von TUI Cruises und nahmen unsere Koffer entgegen. Danach konnten wir entweder zu Fuß oder mit Shuttlebussen ans Ostseekai, wo unser Schiff schon wartete. Die Einschiffung  ist eigentlich wie am Flughafen mit Passkontrollen, Security-Check etc.. Gegen 15:00 Uhr waren unsere Kabinen bezugsfertig. Die Koffer standen vor der Kabinentür bereit und wir konnten in aller Ruhe unsere sehr großzügige Balkonkabine inspizieren. Auch das skandinavische Design überzeugte uns total! Ebenfalls faszinierend fand ich  „Mein Schiff TV“. Über dieses Programm kann man ganz bequem die verschiedenen Tagesangebote abrufen, die Menükarten der drei á-la-carte-Restaurants vergleichen oder das Schiff digital erkunden. In der Kabine findet man auch eine Glaskaraffe und Energiesteine. Diese Karaffe kann man an den Wasserspendern neben den Aufzügen auffüllen. Auch Hygieneartikel und ein Bademantel mit Schlappen,  sowie Nähzeug und Nagelfeile sind auf der Kabine, die täglich zwei Mal gereinigt wird.
Nach dem Bezug der Kabinen stand auch schon die obligatorische Seenotrettungsübung auf dem Plan. Anders als erwartet, mussten wir uns aber nicht in Schwimmwesten durch die Gänge quetschen, sondern trafen uns an einer bestimmten  Sammelstelle (jeder hat seine eigene Sammelstelle, diese findet man auf der Bordkarte) und bekamen einen kleinen Film gezeigt. Kurz darauf hörten wir dann erstmals die Stimme unseres Kapitäns Gräulich (ehemaliger Kapitän des Traumschiffs) aus den Lautsprechern, der quasi das Startsignal gab für „9 Tage Mein Schiff erleben“!

Nun meine Eindrücke von Schiff:

Mein Schiff 4
Allgemein:
Das Schiff ist sehr ansprechend, freundlich und modern gestaltet. Jeder einzelne Bereich des Schiffes besticht durch sein einzigartiges Design. Obwohl das Schiff komplett ausgebucht war, hatte man keinesfalls den Eindruck, dass es überlaufen ist. Man fand problemlos an jeder Bar einen Platz und musste sich auch nicht darum sorgen, der Erste am Buffet zu sein.

 

 

Seegang:

Übelkeitstabletten erhält man kostenlos an der Rezeption und helfen meiner Meinung nach sehr gut. Ein weiteres Hilfsmittel sind die sogenannten „Seabands“: Das sind Armbänder mit Druckpunkten, die auch bei Reiseübelkeit (Flug und Bus)  helfen und keine Nebenwirkungen haben. Sie kosten ca. 10 Euro und sind im Shop am Schiff erhältlich. Außerdem hilft es zu essen und zu trinken- auch wenn es schwerfällt!

 

Essen & Trinken:

Das wohl wichtigste Kriterium für mich… 😉  Das Premium All Inklusive Konzept von TUI Cruises hat mich total begeistert! Es gibt auf dem Schiff 11 Bars inkl. Disco, in denen man das All inclusive Angebot in Anspruch nehmen kann. Ich war beeindruckt, wie viele Spirituosen angeboten werden: Von Longdrinks bis hin zu Cocktails ist alles dabei (alles Markengetränke), es bleiben wirklich keine Wünsche offen! Die einzige Bar, an der die Getränke kostenpflichtig sind,  ist die Champagnerbar im Diamanten, diese bietet verschiedenen Sorten Champagner, exklusive Spirituosen wie z. B. Vanille Gin Tonic oder Molekularcocktails. Auch ich habe mir einen leckeren Molekularcocktail gegönnt. Der Aufpreis war in meinem Fall 6,00€ und das war absolut ok! Außerdem befindet sich im Diamanten die Kaffeelounge, wo man ausgewählte Kaffeespezialitäten und hausgemachte Pralinen genießen kann (auch nur ein kleiner Aufpreis, z.B. heiße Schoki und eine Praline für 2,10€).

Nun zur „festen“ Nahrung: Beginnen wir beim Frühstück: Dieses kann man entweder im Buffet-Restaurant einnehmen oder im á-la-carte-Restaurant „Atlantik Klassik“. Die Auswahl ist in beiden Restaurants sehr groß. An Bord werden außerdem ausgezeichnete Backwaren angeboten, die täglich frisch in der „Backstube“ gebacken werden. Die Auswahl ist gigantisch!

Das Mitttag-oder Abendessen kann entweder im Atlantik Klassik, im Atlantik Mediterran(Italienisch) oder im Atlantik Brasserie (Französisch) eingenommen werden. Dort kann man täglich -sowohl mittags als auch abends- ziwschen zwei 5-Gänge-Menüs wählen. Aus diesen wirklich sehr, sehr leckeren und ausgefallenen Gerichten kann man auswählen so viel man will, sprich man kann auch zwei Menüs nehmen oder zwei Hauptgänge, je nach dem, wie man es kombinieren möchte. Die Speisen sind sehr hochwertig. Es gibt zum Beispiel Linguine mit Hummer in Champagnersoße, kaltes Melonensüppchen…( auf der Website von TUI Cruises kann man sich auch die Menükarten ansehen).
Für diejenigen, die es ein wenig „legerer“ möchten, bietet sich das Buffetrestaurant an, dort gibt es eine große Auswahl an Salaten, eine Wok-Station und täglich wechselnde Gerichte. Außerdem ist das Buffetrestaurant mit der Backstube und dem GOSCH Sylt verbunden. Das GOSCH Sylt ist ein bekanntes Fisch-Restaurant. Dort kann man sowohl á la carte als auch vom Buffet essen.

Neben den „inkludierten“ Restaurants gibt es auch „Zuzahl-Restaurants“. Diese wären das „ Hanami“  (Sushi), das „Surf & Turf“  und „Richards feines Essen“ (Gourmet). Ich durfte das „Surf & Turf“ testen und war sehr überzeugt. Man fühlt sich wie in einem Sternerestaurant. Für Feinschmecker lohnt sich der Gourmetpass, er kostet 75,00€ pro Person und man darf in allen Zuzahl-Restaurants einmal essen, sprich für 25,00€ pro Menü.

Für Nachtschwärmer oder den kleinen Hunger zwischendurch empfiehlt sich das „Tag und Nacht- Bistro“. Wie der Name schon sagt, gibt es hier 24 Stunden lang kleine Snacks wie Burger, Currywurst, Salate, Schnitzel, Pasta.

Mein Schiff 4 Nest
Freizeit und Entspannung:
Auch an Seetagen wird es nicht langweilig! Das Schiff bietet zahlreiche Freizeitmöglichkeiten für jung und alt. Im „Nest“ können Eltern mit ihren Babys spielen und verweilen. Außerdem gibt es einen Kinderclub und für die Teenies das „Sturmfrei“, ein Raum mit Spielekonsolen, Chillout-Area, etc. Auch für die Erwachsenen wird es nicht langweilig, denn es gibt täglich zahlreiche Angebote, wie zum Beispiel einen Mal- oder Fotokurs, Yoga-und Fitnessstunden, nautische Sprechstunde beim Kapitän, Lesungen und und und… Für die Abendunterhaltung ist auch gesorgt, egal ob im Klanghaus (Konzerthaus für klassische Musik) oder im Theater, es ist immer was geboten. Doch egal ob Klassik oder Theater, die letzte Station ist immer die Abtanzbar… 😉

Mein Schiff 4 Sportplatz

Wer sich sportlich betätigen möchte, ist auf der Mein Schiff genau richtig! Es gibt ein großes Fitnessstudio mit modernen Geräten und professionellen Fitnesstrainern. Ebenfalls gibt es verschiedene Fitnesskurse sowie Power Plate-Training oder eine Fettverbrennungsanalyse uvm. Für die Wasserratten gibt es einen für ein Kreuzfahrtschiff sehr großen Pool am Oberdeck. Sollte das Wetter mal nicht so gut sein, bietet das Schiff auch einen Innenbereich mit Pool. Außerdem beherbergt das Oberdeck eine Joggingstrecke und die sogenannte „Arena“ (Basketball- und Fußballplatz).

 

Wer nach all dem Sport ein bisschen Entspannung nötig hat, für den ist der gemütliche SPA-Bereich genau das Richtige. Egal ob Maniküre, Pediküre, Gesichtsbehandlung oder eine Massage, hier findet wirklich jeder was!
An Seetagen haben außerdem die Shops in der Einkaufspassage „Der neue Wall“ geöffnet. (Dann ist der Einkauf steuerfrei.) In den kleinen Läden bekommt man alles von Uhren bis hin zu Ohrenstöpseln.

Landausflüge: Wenn es um das Thema Landausflüge geht ist TUI Cruises ganz weit vorne mit dabei! Für jeden Geschmack bietet die Reederei entsprechende Ausflüge an – ob Wandertour, E-Bike Erlebnis oder kulinarische Spaziergänge… Mit den Reise-Unterlagen erhalten Sie eine Ausflugsbroschüre, sodass Sie sich die Ausflüge ganz bequem und in Ruhe schon zuhause aussuchen können. Vor den Landtagen gibt es auch Informationsveranstaltungen zu den einzelnen Ausflügen.
Auch kann TUI Cruises von sich behaupten, die „besten“ Liegeplätze zu haben, das heißt die Kunden können in einigen Häfen auch selbständig ins Stadtzentrum gelangen, ohne lange Wege. Wenn der Weg zum Zentrum jedoch trotzdem ein bisschen länger sein sollte, stellt TUI Cruises selbstverständlich auch Shuttlebusse zur Verfügung. Ich durfte auch an zwei Ausflügen teilnehmen und war begeistert von der tollen Organisation!

Katrin Zuser kleinMein Fazit: Ich würde jederzeit wieder eine Kreuzfahrt mit der Mein Schiff machen, da sich meiner Meinung nach das All- Inklusive-Konzept voll auszahlt. Außerdem finde ich das Design des Schiffes sehr ansprechend und gerade auch für Familien mit Kindern ist Mein Schiff die beste Adresse.
Mein Schiff sieht mich auf jeden Fall wieder, jedoch in einem wärmeren Fahrgebiet 😉

 

Sie wollen auch mal mit TUI Cruises auf Reisen gehen? Dann hier entlang!

MS Finnmarken – Die klassische Postschiffroute!

Phänomen Mitternachtssonne!

ab 3.315€

Zur Reise »

MSC Musica – Saisonabschlussreise

Adria-Highlights für Schnäppchenjäger!

ab 399€

Zur Reise »