Reiseziele
Reederei/Veranstalter
Schiff
Frühste Hinreise
Späteste Rückreise
Reisedauer
Preis (pro Person)
Kategorie
Grösse
Bordsprache
Besondere Reisen
Starthafen

Wie ist es an Bord der brandneuen Mein Schiff 6?

Unsere Mitarbeiterinnen Moni und Alexandra haben für euch die Mein Schiff 6 auf der Produkteinführungsfahrt vom 14. – 16.05.17 getestet und hier könnt ihr jetzt nachlesen, wie gut es sich an Bord aushalten lässt!

Alexandra schildert uns hier ihre ganz persönlichen Eindrücke von dem jüngsten Flottenmitglied der TUI Cruises-Flotte, der „Mein Schiff 6“.

Vom 14.05.17 bis 16.05.17 durfte ich an der Produkteinführungsfahrt der neuen Mein Schiff 6 von Hamburg nach Kiel teilnehmen. Los ging die Reise mit dem ICE von Ingolstadt nach Hamburg, wo uns die freundlichen Mitarbeiter von TUI Cruises bereits empfangen und uns unsere Koffer abgenommen haben. Mit dem Shuttlebus ging’s dann weiter Richtung Hamburger Hafen. Dort angekommen konnten wir das Schiff schon sehen und haben eingecheckt (wie am Flughafen mit Security-Check und Passkontrollen). Zuerst haben wir unsere Balkonkabine begutachtet, die mit 17 qm Wohnfläche überraschend groß war und sehr viel Stauraum bot. Die Kabinen sind sehr stilvoll eingerichtet und mit einem Safe, Klimaanlage, Bad mit Dusche/WC, Haartrockner, Telefon, Flachbildschirm-Fernseher, Nespresso Maschine und Bademänteln ausgestattet. Sie eignen sich für max. 4 Personen (Doppelbett und Ausziehcouch).

Anschließend sind wir erstmal ins Buffetrestaurant Anckelmannsplatz und haben eine Kleinigkeit gegessen bevor wir um kurz nach 18 Uhr zur Seenotrettungsübung mussten. Bei der Übung werden die Passagiere in verschiedene Bereiche, die sogenannten Musterstationen, aufgeteilt (stehen auf jeder Bordkarte). Unsere Musterstation war das Theater. Dort wurde uns ein kurzer Film gezeigt, in dem erklärt wurde, wie man sich im Ernstfall verhalten soll. Diese Übung ist für jeden Passagier verpflichtend und wird noch bevor das Schiff ausläuft durchgeführt. Danach haben wir uns auf Deck 12 begeben und uns einen schönen Platz in der Überschaubar direkt an der Rehling gesichert. Von dort aus hatten wir einen tollen Blick auf den Hafen von Hamburg. Um 19 Uhr sind wir dann mit dem Song „Große Freiheit“ ausgelaufen und die Elbe entlanggefahren und die Reise konnte beginnen.

 

Unser Programm:

  • Showkabinen
    • Die Innen-/ Außen- und Balkonkabinen unterscheiden sich von der Einrichtung und Größe nicht. Der Balkon ist zwischen 5 und 7 qm groß.
    • Kombi-Balkonkabinen sind drei separate Balkonkabinen, bei denen die Balkone miteinander verbunden werden können
    • Sehr begeistert hat mich die Premium-Verandakabine. Die Kabine an sich war wie eine normale Balkonkabine jedoch mit einer 30 qm großen Veranda.
    • Die Junior Suiten haben eine 26 qm große Wohnfläche und einen 8 qm großen Balkon mit zwei Stühlen und einem Tisch.
    • Die Himmel und Meer Suiten befinden sich auf Deck 14 und sind ca. 40 qm groß. Sie erstrecken sich über zwei Ebenen und können mit maximal 4 Personen (2 Betten und Doppelbettcouch) belegt werden. Die 29 qm große Dachterrasse der Himmel & Meer Suite lädt zum privaten Sonnenbad oder zum abendlichen Betrachten der Sterne ein. Und in der eigenen Hängematte, den 2 Liegestühlen und der Sitzgruppe lässt es sich herrlich entspannen. Das sind wirklich sehr tolle Kabinen!
  • Jahrmarkt
    • Am Nachmittag hat die Crew von TUI Cruises einen Jahrmarkt auf dem Pooldeck veranstaltet. Man konnte alles machen, was man auf einem üblichen Jahrmarkt auch machen kann (z.B. Dosenwerfen, Elektroroller fahren, etc.). Zudem wurde hier auch nochmal das Konzept von TUI Cruises vorgestellt und veranschaulicht.
  • Schiffsralley
    • Die Schiffsralley war eine coole Abwechslung. Wir waren eine 6er-Gruppe, haben ein Ipad bekommen und mussten verschieden Stationen im ganzen Schiff suchen und Aufgaben lösen. Teilweise mussten wir Fragen über das Schiff beantworten, manchmal aber auch Videos drehen oder Fotos/Selfies machen.
  • Sales Show
    • Am Abend fand die Sales Show im Theater statt, bei der das Wohlfühlkonzept von TUI Cruises nochmal vorgestellt wurde. Außerdem traten Artisten, Comedians und Tänzer auf.

 

Meine Eindrücke:

Essen/Trinken

Das Frühstück kann man entweder im Buffet-Restaurant oder im á la Carte Restaurant Atlantik-Klassik einnehmen.
Die Auswahl ist in beiden Restaurants sehr groß. Im Antlantik- Klassik hat man Tischservice und somit die Möglichkeit, sich Eierspeisen oder Sekt servieren zu lassen. Die restlichen Speisen sind in Buffetform vorhanden. Auf dem Schiff befindet sich auch eine eigene Bäckerei, die sogenannte „Backstube“, in der täglich frisches Brot und Süßgebäck gebacken werden.

Für das Mittag- oder Abendessen gibt es verschiedene Möglichkeiten an Restaurants. Zum einen das Atlantik-Klassik und Atlantik-Mediterran. Die Restaurants bieten Tischservice und jeden Tag jeweils drei 5-Gänge-Menüs. Aus diesen sehr leckeren und ausgefallenen Gerichten kann man sich auswählen was und so viel man will. Die Speisen sind sehr hochwertig. Zum anderen gibt es die Möglichkeit das Mittag- bzw. Abendessen in Buffetform im Anckelmannsplatz zu genießen. Dieses bietet eine sehr große Auswahl an Salaten, Fleisch, Gemüse, eine Wok-Station und täglich wechselnde Gerichte. Gleich neben dem Buffetrestaurant befindet sich das GOSCH Sylt. Dieses bietet eine Vielzahl an unterschiedlichen Fischgerichten, man bekommt von Fischsemmeln bis hin zu Garnelen alles was das Herz begehrt. Auch wir haben am ersten Abend das Fischrestaurant getestet und waren über die Auswahl und Qualität der Speisen sehr begeistert. Für die italienischen Fans gibt es die Osteria, in der man zwischen Pizza und Pasta entscheiden kann. Auch diese Gerichte werden den Gästen an den Tisch serviert. Für den kleinen Hunger zwischendurch empfiehlt sich das Tag und Nacht Bistro, das, wie der Name schon sagt, 24 Stunden geöffnet hat. Zudem gibt es auf dem Pooldeck noch eine „Dönerbude“ – genannt Bosporus – und eine Eisdiele, an der man sich kostenlos bedienen kann. Neben den inklusiven Restaurants gibt es auch 3 exklusive Restaurants, bei denen ein kleiner Aufschlag verlangt wird. Diese wären das Hanami by Timo Raue, Surf&Turf – Steakhouse und das Schmankerl.

Das Premium Alles Inklusive Konzept von TUI Cruises ist für viele Gäste der Grund, warum sie sich für Mein Schiff entscheiden. Auch wir haben das Konzept getestet und ich muss sagen, dass ich sehr überzeugt bin. Von Softgetränke über Bier/Wein bis hin zu Cocktails (alles Markengetränke) ist alles bereits im Reisepreis enthalten und man kann soviel trinken wie man möchte. Auf Mein Schiff 6 gibt es insgesamt 12 Bars/Discos, in denen man das All Inclusive Angebot in Anspruch nehmen kann. Am coolsten war die Himmel und Meer Bar. Diese befindet sich auf Deck 14 direkt am Bug. Dort kann man es sich auf Sofas oder Stühlen gemütlich machen und den Meerblick durch ein riesengroßes Panoramafenster bei einem Cocktail genießen. Die Champagnerbar beim Diamanten ist die einzige Bar, an der die Getränke kostenpflichtig sind. Diese bietet, wie der Name schon sagt, verschiedene Sorten Champagner und exklusive Spirituosen.

Freizeit

Wer der Meinung ist, dass es an Seetagen langweilig werden kann, hat sich wirklich getäuscht. Es gibt zahlreiche verschiedene Möglichkeiten für jung und alt, wie man sich den Tag gestalten kann. Für die kleinsten Gäste, den 0-3 Jährigen gibt es das „Nest“. Dort können die Eltern mit Ihren Babys spielen und die Zeit verbringen. Für die etwas größeren Kinder (3-6 jährigen) gibt es den Kids-Club und für die Teenies das „Sturmfrei“. Auch die Eltern werden sich nicht langweilen. An Board gibt es ein riesiges Sportangebot. Es gibt ein großes Fitnessstudio (ebenfalls mit Markengeräten) mit professionellen Fitnesstrainern, zudem werden täglich Kurse, wie Yoga, Tanzen, Aerobic, uvm. angeboten. Für den Ausdauersportler gibt es einen Joggingparcour übers ganze Schiff. Die Entspannung kommt natürlich auf Mein Schiff 6 auch nicht zu kurz. Auf Deck 14 befindet sich der SPA-Bereich, in dem man sich mit Massagen, Maniküre, Pediküre, Gesichtsbehandlungen, etc. verwöhnen lassen kann. Sehr begeistert hat mich auch der 25m lange Pool an Board. Es gibt kein anderes Schiff, das einen so großen Pool bietet, sodass man richtige Bahnen ziehen kann.

Natürlich findet man auf dem Schiff mit „Der neue Wall“ auch eine Einkaufspassage, in der man von Schminkartikeln und Kosmetik über Kleidungsstücke bis hinzu Schmuck und Kleinigkeiten, wie Zahnbürsten alles bekommt. Die Läden haben jedoch nur auf See geöffnet, da der Einkauf steuerfrei ist.

Am Abend kann man das Theater oder das Klanghaus besuchen und sich verschiedene und abwechslungsreiche Shows ansehen. Danach sollte ein kleiner Besuch in der Abtanzbar nicht fehlen.

Mein Fazit:

Das Wohlfühlkonzept von TUI Cruises ist sehr ansprechend und super umgesetzt worden. Von der ersten Sekunde an Board habe ich mich wohlgefühlt. Auch das Premium Alles Inklusive Konzept ist super, da man sich vor Ort keine Gedanken um sein Budget machen muss und den Urlaub in vollen Zügen genießen kann. Ich werde mit Sicherheit bei der einen oder anderen Kreuzfahrt von TUI Cruises wieder mit an Board sein!

Na, wer will nach diesem super Fazit, jetzt auch die Mein Schiff 6 erkunden?
Hier warten spannende TUI Cruises-Angebote auf euch!!

Kambodscha & Vietnam auf dem Mekong

Termin: Oktober 2018 - inkl. Flug

ab 3.960€
Gruppenreise

Zur Reise »

Costa Diadema | zauberhaftes Mittelmeer

Stanglmeier-Saisoneröffnungspreise sichern!

ab € 479
Schnäppchen

Zur Reise »